Automotive wird heute deutlich höher bewertet als bisher; dies gilt nicht nur für neue und fortschrittliche Technologieunternehmen, sondern auch für alteingesessene Firmen, die neue Technologien zu ihrem Portfolio hinzugefügt haben.

Hampletons Sector Principal, David Riemenschneider, leitet unser Team Automotive Technology und hat eine Vielzahl von M&A-Transaktionen und Integrationen für Firmen wie IMS Advansys, PC Services, KeyWorth und Fleet Influence geleitet; zudem hat er Clifford Thames Ltd. durch mehrere Private Equity Transaktionen geführt.

Mit über 30 Jahren in Führungspositionen bei OEMs, T1s und Dienstleistern, verfügt David über signifikante Erfahrung in einem breiten Spektrum von Business Development und Akquisitionsstrategie im Bereich von Automotive Embedded Engineering, IoT/M2M, Telematics, Business Services, Content Management und Data Analytics. Er hat zudem in einer Interim-Funktion an der Entwicklung einer telematik-basierenden, störungsgetriebenen Fahrzeug-Service-Strategie mitgewirkt und war als Berater an M&A-Projekten in Europa, Indien und den Vereinigten Staaten beteiligt.

Unser Partner Miro Parizek sowie unser Sector Principal Peter Baumgartner ergänzen Davids Erfahrung um Transaktionserfahrung in der Fertigung und im industriellen Sektor.


Wir sehen weiterhin großes Interesse sowohl von Finanzkäufern als auch von strategischen Käufern in der Autoindustrie. Vernetzte Fahrzeuge, digitale Armaturentafeln, Hotspots, Ethernet, IoT und autonomes Fahren sind nur einige der disruptiven Kräfte, die die Automobilindustrie heute verändern. Neue Namen tauchen hier auf: Apple, Google und Vodafone, um nur einige zu nennen. Traditionelle Hersteller der Autoindustrie wie Bosch, Delphi und Visteon müssen nun Schritt halten. Während diese und viele andere etablierte Hersteller sicherlich einige Innovationen selbst entwickeln werden, liegt es auf der Hand, dass sie den zunehmenden Anforderungen der Konsumenten einerseits und der rasanten Entwicklung der Technologie andererseits dauerhaft nur durch Zukäufe begegnen können, um im Markt zu bestehen.

Unsere Analysen zeigen, dass allein in den letzten 30 Monaten 180 Käufer in dem Bereich aktiv waren. Für Informationen über Bewertungen, Transaktionen, Treiber und Trends sowie Top-Käufer-Listen, fordern Sie bitte unseren kostenlosen M&A-Report zum Thema Automotive Technology an.

Automotive Technology Report